György Egely

György Egely

Das Leben und die Errungenschaften von György Egely

Ich wurde 1950 geboren und habe 1974 an der Technischen Universität in Budapest, im Bereich Maschinenbau, diplomiert. Wir haben uns hier im Allgemeinen mit Wärme- und Energieübergabe beschäftigt, woran ich auch bei meiner ersten Arbeitsstelle, dem Zentralen Forschungsinstitut für Physik (1974-1990), weitergearbeitet habe. Hier haben wir uns in erster Linie, mit möglichen Prozessen der Energieübergabe bei Unfällen in Atomkfraftwerken, befasst.

1980 habe ich den Doktortitel an der Technischen Universität Budapest erhalten.

The International Atomic Energy Agency granted me a scholarship for eighteen months work at Brookhaven National Laboratory, U.S.A. Thus between 1980 and 81 I did research on convection technology for nuclear power plants and published many articles on the issue.

1980-81 bin ich, durch ein Stipendium, zur Internationalen Agentur für Atomenergie, in den USA, gelangt. Anderthalb Jahre lang, habe ich für die Brookhaven Natonal Laboratory, im Bereich der Strömungstechnik, geforscht. Daraus entstanden zahlreiche Publikationen.

Hier konnte ich erstmals in meiner Freizeit über Anomalien lesen, wie z.B. über Heilung durch Handauflegen. Zu dieser Zeit wurde in mir das Interesse geweckt, diese unbekannten Erscheinungen, mit Hilfe wissenschaftlicher Hilfsmittel und ohne Voreingenommenheit zu erforschen. Zu Hause angekommen, habe ich mir, nach studieren diverser Literatur, vorgenommen, eine solche Messmöglichkeit zu erschaffen, welche dazu in der Lage ist, die Existenz der sogenannte Lebensenergie oder Bioenergie, aufzuzeigen. ( Da zu dieser Zeit die Erforschung paranormaler Erscheinungen noch der „verboten“ Kategorie zuzuordnen war, befasste ich mich zuerst mit Erforschung von Kugelblitzen, weil dies solche natürlichen Erscheinungen sind, welche aufgrund von Beobachtungen gleiche Anomalien mit aufzeigen, wie Bioenergie. Meine Sammlung von Beobachtungen und meine, die Kugelblitze betreffende, Theorie, habe ich in meinem Buch „Kugelblitz – der Schlüssel zur vierten Dimension“, veröffentlicht.)

Auch bisher wusste man, dass Bioenergie verschiedene Wirkungen hat, z.B. die Veränderung der Festigkeit von Körpern (Verbiegung von Eisen), Veränderung von elektronischen Eigenschaften aber z.B. wirkt sie sich auch auf das Wachstum von Pflanzen aus. (Um solche Animolien handelt mein erstmals 1990 erschienenes und 2004 überarbeitetes Buch „Geheimnisvolle Kräfte?“.) Ich wollte eine Wirkung wählen, welche schnell, billig und sofort aufzeigt, dass und ich welchem Maße Bioenergie existiert. Deshalb habe ich diese Erscheinung ausgewählt, über welche es leider wenig Literatur gibt, man aber wissen kann dass durch ihr Wirkung leichtere Gegenstände in Bewegung kommen können.

Zuerst habe ich an ca. 500 Mittelschulen Messungen vorgenommen, indem wir Wasser in eine Petrischale gegossen haben und die Schüler sollten es in Bewegung bringen, ohne es zu berühren. Die Versuchsreihe haben wir gefilmt und als Ergebnis hat sich langsam abgezeichnet, was sich später bei ausgedehnten Untersuchungen bestätigt hat: eine solche Energie existiert tatsächlich.

Desweiteren haben wir die Untersuchungen auf die Messung elektronischer Leitfähigkeit ausgebreitet. Es hat sich herausgestellt, dass dies mit Hilfe von Bioenergie verstärkt werden kann. Nach mehr als 10-jähriger Arbeit und ständiger Verbesserung und Verfeinerung der Messmethoden, ist es mir gelungen, ein einfaches, tragbares, elektronisches Gerät für die Massenproduktion zu entwickeln, mit dessen Hilfe, die Lebensenergie oder ein Teil der heilenden Energie, dokumentiert werden kann.

1993 haben wir die Égely Forschungs-Entwicklungs-GmbH ins Leben gerufen.

In der Zwischenzeit, 1996, habe ich begonnen mich mit der experimentellen und theoretischen energetischen Forschungs- und Entwicklungsarbeit zu befassen, deren Ziel es ist, umweltfreundliche, neue Energiequellen zu erschließen. In diesem Zusammenhang, habe ich mehrere populärwissenschaftliche- und technische fachbuchähnlich Bücher herausgegeben.

 


Zusammenstellung

Egely György : Titokzatos erők? Egely György: Borotvaélen
Egely György: Bevezetés a tértechnológiába 3. Egely György:  Bevezetés a tértechnológiába 2.
Egely György:  Tiltott találmányok Egely György:  Kitörés a jövőbe
Egely György: Parajelenségek (Elhallgatott találmányok) Egely György:  A titokzatos gömbvillám
Egely György: Gömbvillám! A kulcs a negyedik dimenzióban? Dús Magdolna és Egely György: Titokzatos erők tudománya?
Hargitai Károly és Egely György: Kifordul a tér Egely György:  A kulcs a negyedik dimenzióban?
Gyorgy Egely: Experimental investigation of biologically induced energy transport anomalies